HomeWebmail
< Vorheriger Artikel
11.02.2012 08:00 Alter: 2 Jahre

Hinter Gittern ist es doch am schönsten: Die Graschingsmaske 2.0

Wien, 10. 02. 2012 - Die satirische facebook-Community "Zu schön"mit über 26.000 Fans, die sich in bester nestroyscher Tradition seit über einem Jahr des politischen Kasperltheaters in unserem Lande annimmt, startet durch in den Fasching 2012. Die Graschingsmaske mit Grasser-Konterfei, mit der sich schon im Vorjahr jede Menge Normalsterbliche endlich "zu schön", "zu jung", "zu reich" oder "zu intelligent" fühlten, geht in die zweite Runde.


Graschingsmaske 2.0

Ab sofort wird auf http://www.facebook.com/zuschoen das "must have" der heurigen Faschingssaison bereit gestellt: die "Graschingsmaske 2.0". Bedeckt wird die akkurate Föhnfrisur diesmal von einem Sträflingshauberl und vor dem Gesicht tummeln sich Gitterstäbe. Passende Sticker wie "zu lang auf freiem Fuss" oder "zugeföhnt" runden das Outfit ab. Ausdrucken, ausschneiden, aufsetzen und einen "grassen" Fasching feiern: mittlerweile machen bereits wieder jede Menge User-Fotos mit Maske die Runde und der satirische Protest wirbelt damit nicht nur durch die sozialen Medien, sondern auch durchs echte Leben in ganz Österreich. Die besten Pics mit Maske gewinnen die bewährten weißen Westen samt Föhnfrisur.

Ins Leben gerufen wurde "Zu schön" vom jungen Medienhaus Media in Progress nach KHG's letztjähriger Lesung eines Fanbriefs in der TV-Sendung "Im Zentrum", in dem er sich als "zu jung", "zu schön" und "zu intelligent" für diese Welt titulieren ließ. Binnen drei Wochen trafen Tausende Fans in der facebook Community zusammen, mittlerweile steuert man die 30.000 Fanmarke an. Auch ein Jahr später ist die Community unverändert lebhaft und mit jeder Menge Shares und Kommentaren wird gegen politische Ungereimtheiten protestiert. Media in Progress-Cheffe Markus Müller ist der Meinung: "Wenn KHG uns zum Narren hält, dürf ma uns auch an Koarl mit ihm machen! In anderen Ländern werden in diesen Tagen dank facebook Diktatoren gestürzt. Bei uns laufen immer mehr Leute, die uns und unser Rechtssystem verhöhnen, frei herum. Also trägt unsere humorvolle Facebook-Initiative den Protest gegen 'grasse' Missstände mit unverändertem Elan in die Welt hinaus."

Ãœber Media in Progress:
Das Medienhaus Media in Progress ist Österreichs führender Komplettanbieter für Werbung und innovative Kommunikation in der Zielgruppe der 14- bis 35-Jährigen. Zum Portfolio des Unternehmens gehören neben zahlreichen Werbe- und Promotionmöglichkeiten in Universitäten und Mensen auch Social Media-Auftritte, Online-Werbung, die UniScreens, das Musikmagazin VOLUME oder Gratis-Schulhefte für 290.000 Oberstufenschüler.
http://www.mediainprogress.at

Graschingsmaske in großer Auflösung herunterladen.